15 April, 2020 crafty

Frühjahrsputz mit Jens Zabel – Bad reinigen

Inzwischen haben wir schon einiges abgehakt bei unserem frühjährlichen Vorhaben, dem Haus eine Rundumreinigung zu verpassen: Wir haben Teppiche gereinigt, Fenster und Glasflächen zum Blitzen gebracht und bei dem zunehmend schönen Wetter sogar unsere Terrasse auf Vordermann gebracht. Ein besonders wichtiger Bereich fehlt dabei aber noch – das Bad. Denn selbst wenn dieses wohl von den meisten regelmäßig gereinigt wird, gibt es doch einige Stellen, die sich hin und wieder über besonders gründliche Aufmerksamkeit freuen. Unser Co-Geschäftsführer und Reinigungsspezialist Jens Zabel hat Ihnen deshalb wieder eine kleine Checkliste erstellt, mit der Sie Ihr Bad ruckzuck in eine frisch duftende und strahlende Wellnessoase verwandeln:

Checkliste zum Frühjahrsputz im Bad

  1. Wasserhähne entkalken: Hier reicht der Griff zur altbewährten Essigessenz – einer kostengünstigen und umweltschonenden Alternative zu chemischen Reinigern. Eine detaillierte Schritt-für-Schritt Anleitung finden Sie hier auf unserem Blog.
  2. Toilettenbecken und Duschköpfe entkalken: Auch hierfür empfehlen wir einen Reiniger auf Essigbasis. In den meisten Supermärkten und Drogerien gibt es inzwischen außerdem eine schöne Auswahl anderer biologischer und umweltfreundlicher Mittel.
  3. Duschtrennwände entkalken:  Mit dem gleichen Mittel, das Sie zur WC- und Duschkopfreinigung verwendet haben, können Sie nun die Duschtrennwände entkalken. Anschließend mit Wasser abspülen und dieses mit einem Duschabzieher abziehen, damit sich keine Schlieren bilden. Auf diese Weise können Sie außerdem auch die Fliesenflächen, die sich unmittelbar in der Dusche befinden, von Kalk befreien.
  4. Badewannen reinigen:  Hierfür ist es ausreichend, die Wanne einmal gründlich mit einem feuchten Mikrofasertuch zu schrubben. Dies gilt auch für andere außerhalb der Dusche gelegene Fliesenflächen an Wänden und Boden.
  5. Abflüsse von Haaren und dergleichen befreien: Anschließend mit Heißwasser spülen, sodass alle sich abgesetzten Seifenreste gründlich weggespült werden. Durch das klare Wasser werden diese gleichzeitig auf umweltfreundliche Art und Weise in ihrem pH-Wert neutralisiert.
  6. Dauerelastische Fugen auswechseln: Gerne vernachlässigt aber äußerst wichtig, um die Bildung von Keimen zu unterbinden!

Extra-Fleißaufgabe: Ausmisten und Ordnung schaffen

Im Bad stapelt sich mit der Zeit gerne ein Sammelsurium aus alten und halb aufgebrauchten Kosmetikfläschchen, kaputten Haarklammern und diversen Gegenständen, von denen man gar nicht so recht weiß, wie und warum sie eigentlich im Bad gelandet sind. Hier einmal ordentlich durchzuräumen und nicht mehr Verwendetes auszumisten oder an Interessierte weiterzugeben, schafft Ordnung und eine entspannende Wohlfühlatmosphäre.

Call

Hallo, ich bin Claudia. Wie kann ich Ihnen helfen? 0800/42 42 42 7