7 Februar, 2020 crafty

Handwerk 4.0 – Digitale Transformation im Vertrieb & Marketing

Mundpropaganda – im Handwerks-Bereich war dies der wichtigste Vertriebskanal der vergangenen Jahrzehnte. Bis jetzt. Mittlerweile nutzt jeder zweite Dienstleistungs-Betrieb das Internet als Vertriebsplattform. Der rasante Wandel ist vor allem nach Betrachtung der Vorjahreszahlen zu verzeichnen. Noch 2018 machte lediglich jeder dritte Dienstleister verstärkt von Online-Plattformen Gebrauch. Laut der Bauhandwerks-Plattform meistertipp.de ist diese vor allem in der Handwerks-Branche noch einmal rasant angestiegen. 80% der Klimatechniker, 75% der Fensterprofis, 63% der Bauunternehmen und 50% der Elektriker setzen beim Vertrieb heute auf das Internet. Eine Medium, welches hier vor allem in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen hat, ist Social Media.

Digitales Marketing

Social Media Auftritte als Werbekanal und Vertriebsplattform, Ebay-Kleinanzeigen als Online-Tool zur Kundenakquise, Mitarbeitersuche sowie die Kommunikation mit Kunden und Mitarbeitern über Smartphone und Messenger Dienste: Die Nutzung sozialer Netzwerke ist längst auch im Handwerk keine Neuheit mehr [1].

So hat auch Dachdecker Marco Weiß bereits seit mehreren Jahren einen Instagram und Facebook Account und nutzt diesen, um tausenden Followern Schieferprojekte, Bleischweißarbeiten und Details von Sanierungsfortschritten näher zu bringen. Vor allem die jungen Menschen bewundern seine Arbeit über diese Kanäle, unter Ihnen sogar britische und französisch sprechende Fans. „Dort hat Handwerkskunst noch einen höheren Stellenwert als bei uns“, ist sich der Unternehmer sicher.

Social Handwerk

Dass Social Media nicht nur bekannter machen, sondern auch tatsächlich Auswirkung auf den Umsatz haben kann, zeigen die beiden folgenden Malermeister:

  • Der Malermeister Volker Geyer zum Beispiel setzt die digitalen Kanäle, wie seinen Blog, Facebook, Xing, Twitter und YouTube erfolgreich zur Kundengewinnung ein. Bereits im Jahr 2011 ließen sich 67% seines Umsatzes auf Online Marketing Aktivitäten zurückführen.
  • Im Jahr 2011 wurde er zum „Mister Social Media des Handwerks“ ausgezeichnet. Werner Deck hat ebenfalls als Malermeister den Umsatz seiner Firma malerdeck enorm steigern können. So konnte das Unternehmen im Jahr 2011, ein Jahr nachdem Werner Deck mit seinen Social Media Aktivitäten begonnen hat, einen Umsatzanstieg von 132% bei den zwischen 30 und 60-Jährigen verzeichnen. Mittlerweile hat er die Firma an seine Nachfolgerin Silke Busch übergeben. Seinen Blog betreibt er weiterhin.

Diese Erfolgsgeschichten werden auch heute weitergeführt. Von Firmeneigentümern, aber auch von Handwerkern, für die ihre Arbeit Leidenschaft und Herzblut bedeutet und die dies auch zeigen wollen. Egal ob Brotbäcker, Augenoptiker, Brauer, Zimmerer, Bäcker oder Metzger – mit dem Bloggerfrühschoppen auf der Internationalen Handwerksmesse (IHM) haben die Influencer aus dem Handwerk die Möglichkeit sich zu vernetzen und Erfahrungen auszutauschen.

[1] : https://www.handwerk.com/digitalisierungsindex-so-digital-sind-handwerker

Call

Hallo, ich bin Claudia. Wie kann ich Ihnen helfen? 0800/42 42 42 7