17 October, 2019 crafty

Kaffeesatz – Ein Wundermittel für Haus und Garten

Wie so viele lieben es auch wir Crafties, unseren Tag mit frisch gebrautem Kaffee zu beginnen. Eine warme Tasse Kaffee in der Hand macht uns glücklich, keine Frage. Aber gesund? Da wird es schon etwas schwieriger. Die gesundheitlichen Auswirkungen des Kaffeetrinkens sind umstritten, nicht einmal die Wissenschaft scheint sich hier einig zu sein. Eines jedoch lässt sich nicht bestreiten: Kaffeesatz, dem scheinbaren Abfallprodukt des Kaffeebrauens, kann man allerhand nützliche Anwendungen abgewinnen. Damit sparen Sie Kosten, reduzieren Abfall und schonen obendrauf noch unsere Umwelt. In unserem neuen Blogbeitrag verraten wir Ihnen deshalb ein paar praktische Wiederverwendungsweisen von Kaffeesatz für Ihren Haushalt.


Kaffeesatz als natürlicher Dünger im Garten

Stickstoff: Damit eine Pflanze wächst und gedeiht, braucht sich ausreichend Stickstoff. Dieser ist in Kaffeesatz reichlich enthalten, womit er sich hervorragend als natürlicher Dünger eignet. Die außerdem im Kaffeesatz vorzufindenden Gerbstoffe und Antioxidantien verstärken seine anregende Wirkung auf Pflanzen.

Saurer Boden: Beim Rösten von Kaffee entstehen Huminsäuren, weswegen Kaffeesatz im Gegensatz zu frisch geernteten Bohnen einen leicht sauren ph-Wert aufweist. Pflanzen, die sauren Humusboden bevorzugen, wie Hortensien, Rhododendren, Farne, Pfingstrosen und Heidelbeeren, fühlen sich deswegen in mit Kaffeesatz gedüngtem Boden besonders wohl. Bei Pflanzen, die kalkhaltigen Boden benötigen, greifen Sie hingegen besser zu alternativen Düngern.

Hübscher Nebeneffekt: Kaffeesatz lockt Regenwürmer an, was zu einer Lockerung des Bodens führt.

Natürliche Schädlingsbekämpfung

Kaffeesatz ist ein wahrlicher Garten-Allrounder. Er düngt nicht nur, man kann ihn auch hervorragend als natürliches Pflanzenschutzmittel einsetzen. Streuen Sie ihn einfach in Ihre Beete und Blattläuse, Ameisen, Schnecken und Co. ergreifen sofort die Flucht. Oder zünden Sie ein Schale davon an, um beim sommerlichen Picknick Wespen fernzuhalten. Für weitere Infos, wie Sie sich auf natürliche Weise lästige Insekten vom Leib halten, hier entlang.


Schon gewusst? Im Schnitt konsumiert jeder deutsche Bundesbürger 162 Liter Kaffee im Jahr. Dem Goethe-Institut zufolge bleiben so insgesamt rund 20 Millionen Tonnen nährstoffreicher Kaffeesatz im Jahr zurück.


Unangenehmen Gerüchen den Kampf ansagen

Kaffeesatz wirkt geruchsneutralisierend. Dies ist vor allem in der Küche sehr nützlich. Wollen Sie beispielsweise ein Majo- oder Senfglas geruchsfrei wiederverwenden, um etwa leckere selbstgemachte Marmeladen darin einzukochen, ist Kaffeesatz Ihr Freund und Helfer. Einfach die gewaschenen Gläser damit befüllen und zugedeckt einige Stunden ruhen lassen. Auch offen in einer Tasse in den Kühlschrank gestellt, entfaltet Kaffeesatz seine neutralisierende Wirkung und kann dort dem Entstehen unangenehmer Gerüche vorbeugen. Nach dem Zwiebelschneiden schaffen Naturseifen mit Kaffee schnelle Abhilfe.

Kratzer im Holz schnell und einfach ausbessern

Kleinere Kratzer in Möbeln aus dunklem Holz lassen sich schnell und einfach wieder abdunkeln: Hierfür vorsichtig die betroffene Stelle mit Kaffeesatz einreiben und anschließend wieder abwischen. Bei größeren Schäden sollten Sie dennoch lieber einen Schreiner die Arbeit machen lassen. Wir hätten da schon eine Idee, an wen Sie sich wenden könnten. 😉

Grill säubern

Grillen ist eine unserer liebsten Aktivitäten im Sommer, aber das Putzen danach, mit all dem eingebrannten Schmutz am Grillrost, kann wirklich mühsam sein. Mithilfe von Kaffeesatz gelingt dies dennoch relativ leicht und vor allem gründlich. Den Grillrost einfach mit Kaffeesatz einreiben – in Kombination mit einer Bürste wirkt er wie feines Schleifpapier, sodass selbst die hartnäckigsten Essensreste keine Chance haben. Anschließend mit Wasser abspülen und bei Bedarf noch einige Minuten in Kaffeesatz-Wasser legen und einwirken lassen. Fertig!

Kamin säubern

Nachts wird es nun immer kälter, was gibt es da Schöneres als sie nach Feierabend mit unseren Liebsten vor dem Kamin zusammen zu kuscheln? Ist das Feuer erloschen, bleibt eine ganze Menge Staub und Asche zurück, die wir regelmäßig entfernen sollten. Feuchter Kaffeesatz bindet diese Überreste. So schützt er davor, beim Reinigen des Kamins Asche einzuatmen und verhindert, dass sich diese beim Putzen in der Wohnung verteilt. Einfach vor dem Putzen gleichmäßig im Kamin verteilen.


Vorsicht! Der Mythos von Kaffeesatz als Rohrreiniger

Aufgrund der Wirkung des Kaffeesatzes als sanftes Schleifpapier, wird ihm seit jeher auch nachgesagt, man könne mit ihm Verstopfungen des Abflusses vorbeugen oder gar bestehende beseitigen. Hiervon raten wir Ihnen aber dringend ab. Warum?

Die Ursache verstopfter Abflüsse ist in der Regel abgelagertes Fett, das sich mit anderen Stoffen zu immer größeren Ablagerungen verbindet. Und hier kommt der entscheidende Punkt: Kaffee enthält jede Menge Fett! Somit ist Kaffeesatz lipophil, verbindet sich also liebend gern mit anderen fetthaltigen Stoffen in Abflüssen und Rohren. Entsorgen Sie Kaffeesatz direkt in der Spüle, passiert im besten Fall nichts und er rutscht einfach durch die Rohre hindurch. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass er sich mit anderen Ablagerungen verbindet und so Verstopfungen auslöst oder verschlimmert.

Greifen Sie zum Reinigen des Abflusses besser zu einem anderen beliebten Hausmittel: Natron und Essig. Geben Sie einfach ein paar Esslöffel Natron in den Abfluss und schütten Sie ca. eine halbe Tasse Essig hinterher. Nun blubbert und sprudelt es erst einmal. Ist das Geräusch verstummt, hat sich der Essig durch das Rohr gearbeitet und es kann mit heißem Wasser nachgespült werden.


Einkaufsipp: Handwerk mit Kaffeesatz: Kaffeeform. produzieren wunderschöne Kaffee-Tassen und To-Go Becher aus recyceltem Kaffeesatz. Die pflanzenbasierten Produkte sind außerdem komplett frei von Melaminharz und Formaldehyd. Nachhaltig, fair und stylisch!

Call

Hallo, ich bin Claudia. Wie kann ich Ihnen helfen? 0800/42 42 42 7